Tengerdi

FAMILIE

Die Familie Tengerdi zeichnet sich aus durch Patriotismus und die Pflege konservativer Werte.

Alle drei Generationen haben sich mit Sport und Musik beschäftigt:

Győző Tengerdi

(1941)

Pensionierter Volksmusiker, Lehrer, Dirigent

Chor, ungarische Volksmusik: Violine, Viola

Bürger von Balatonkeresztúr

Győzőné Tengerdi

(1941)

Pensionierte Lehrerin

 

 

Győző Tengerdi

(1966)

Lehrer, Fachwirt, Wildwirtschaftsingenieur, Mittelstufe Gastronomie, Sommelier, zertifizierte Weinprüfer

Arbeitsplätze:

Tengerdi GmbH bis heute

Verga Holzwirtschaft AG – Geschäftsführer 2010-2015

Silva Hungary Kft. – Business Development Direktor 2015

Kisberek Vt. – professioneller Jäger von 2017

Auszeichnungen:

2011. Auszeichnung des Innenministeriums, „Außergewöhnliche Leistung in der Rotschlamm-Katastrophe in Kolontar“

2011. Eine Auszeichnung, gespendet vom Präsidenten der Generalversammlung des Komitats Veszprém, für die Leistung in der Rotschlamm-Katastrophe in Kolontar

2012. Hubertus Cross Diamanten für vorbildliche Jagdaktivitäten

2013. Auszeichnung Pro Comitatu, Komitat Veszprém

2014. Pro-Meritis-Goldmedaille, Veszprémer Kreisstadt

 

Musik: klassische und ungarische Volksmusik – Klarinette, Bass, Viola

 

Sport: Leichtathletik: 400 m 51,13 sec (1984), 800 m 1: 58,5 min. (1984), 4×400 m Staffellauf 3:30 (1984), Marathon 4: 00,47 Stunden (2009), 101,5 km 15 Stunden (2014)

Erika Bausz Tengerdiné

(1972)

Geschäftsführerin: Tengerdi GmbH und Tengerdi Kézműves Borászat GmbH

Kindergärtnerin, Deutschlehrerin, zertifizierte Weinprüferin
Musik: Flöte
Sport: Handball, Laufsport

Dóra Tengerdi

(1993)

Ökonomin
Musik: Klavier, Sport: Laufsport

Győző Levente Tengerdi

(2002)

Gymnasiast

Musik: Klavier, Sport: Leichtathletik, 800 m 2:09 (2018), 1 500 m 4:41 min. (2018), Halbmarathon im Alter von 12: 1:58 Uhr

Boglárka Tengerdi

(2005)

Schülerin

Musik: Klavier, Sport: 9,5 km Laufen im Alter von 10 – 5:35 min./km

Galerie